Wildunfall:

Junge Feuerwehrfrau überschlägt sich mit ihrem Auto

Nochmal mit dem Schrecken davon gekommen ist eine Auszubildende am Sonnabendnachmittag. Auf der rutschigen Straße zwischen Templin und Gandenitz gerät sie mit ihrem Wagen ins Schlingern, schrammt einen Baum und schießt Kobolz.

Mindestens einmal muss sich das Fahrzeug überschlagen haben. Feuerwehrleute aus Gandenitz und Templin sicherten die Unfallstelle gegen auslaufende Flüssigkeiten und Brandgefahr.
Sigrid Werner Mindestens einmal muss sich das Fahrzeug überschlagen haben. Feuerwehrleute aus Gandenitz und Templin sicherten die Unfallstelle gegen auslaufende Flüssigkeiten und Brandgefahr.

Es ist wohl der Albtraum eines jeden Feuerwehrmanns: Einmal ausrücken müssen, um einen Kameraden zu retten. Die Templiner und Gandenitzer Feuerwehrleute traf am Sonnabendnachmittag zur besten Kaffeezeit das Los. Unfall auf der Kreisstraße 7330 zwischen Templin und Gandenitz. Ein Pkw habe sich überschlagen. Eine Person sei verletzt, hieß es bei der Alarmierung. Als die Retter am Unfallort eintrafen, entdeckten sie das Fahrzeug mit Eberswalder Kennzeichen.

Eine junge Feuerwehrfrau, die in Eberswalde lernt und offensichtlich auf dem Weg nach Hause zu ihrer Familie verunglückte, hatte den Wagen gefahren. "Zum Glück konnte sie sich selbst aus dem Fahrzeug befreien", atmeten die Gandenitzer Kameraden beim Eintreffen auf.

Völlig unter dem Schock der Ereignisse wurde die junge Frau von Rettungskräften zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. "Äußerlich waren erst einmal außer ein paar Prellungen keine schweren Verletzungen erkennbar", sagte Polizeikommissar Manuel Schröder dem Uckermark Kurier. Aufatmen auch bei den Angehörigen, die kurz nach dem Unfall zufällig mit dem Auto an der Unfallstelle vorbeigekommen waren, erste Hilfe leisteten und die Unfallstelle sicherten.

Die junge Frau habe angegeben, dass ihr ein Tier vor das Auto gelaufen sei, informierte der Polizeikommissar auf Nachfrage. Beim Versuch, rechts auszuweichen, sei sie ins Schlingern und beim Gegenlenken auf der nassen rutschigen Straße ins Schleudern gekommen. Sie geriet nach links, touchierte einen Baum und habe sich mindestens einmal überschlagen. Die Freiwillige Feuerwehr sicherte den Wagen vor Auslaufen von Flüssigkeiten und zum vorbeugenden Brandschutz und räumte die Unfallstelle auf.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung