Wahl in Hardenbeck:

Junges Trio will für das Dorf das Beste

Die Einwohner in Hardenbeck und Rosenow sind zur Wahl eines neuen Ortsbeirates aufgerufen.

Philipp Brandt, Kerstin Tech und Stephan Wende wollen sich für ihren Heimatort engagieren.
Benjamin Vorhölter Philipp Brandt, Kerstin Tech und Stephan Wende wollen sich für ihren Heimatort engagieren.

Die Einwohner in Hardenbeck, Brüsenwalde und Rosenow wählen am Sonntag, 3. April, einen neuen Ortsbeirat. Von 8 bis 18 Uhr können die Wahlberechtigten im Wahllokal neben der Hardenbecker Kita ihre Stimme abgeben.

Zur Wahl stellt sich ein junges Trio mit Anfang 30 Jahren: Es besteht aus Stephan Wende (Mitarbeiter eines Neubrandenburger Ingenieurbüros), Kerstin Tech (pharmazeutisch-technische Assistentin in einer Lychener Apotheke) und Philipp Brandt (Agrarwirt). 

„Wir wollen die gute Arbeit unserer Vorgänger weiterführen“, sagt Kerstin Tech. Dazu zähle eine gute Zusammenarbeit mit der Ortswehr Hardenbeck, dem Angelverein und dem Kirchenverein.

Es sei wichtig, als Ansprechpartner für die Einwohner da zu sein und einen guten Draht zur Gemeindevertretung zu haben, sagt Stephan Wende. „Wir wollen zum Beispiel nicht, dass bei Bauvorhaben an den Bürgern vorbei entschieden wird“.

Allerdings sind die Entscheidungsmöglichkeiten begrenzt, weiß Philipp Brandt. Sein Vater war bereits gemeinsam mit Detlef Ebel und Bärbel Sydow jahrelang im Ortsbeirat tätig.