Totes Minischwein:

Kadaver wird auf Erreger untersucht

Das tote Minischwein, dass in einem Waldstück bei Templin gefunden wurde, ist jetzt ein Fall für das Veterinäramt. Dort soll es auf Krankheitserreger untersucht werden.

Eine Spaziergängerin hatte das tote Minischwein in einem Wald bei Templin gefunden.
Joachim Lange Eine Spaziergängerin hatte das tote Minischwein in einem Wald bei Templin gefunden.

Eigentlich hätte das tote Tier in einer Tierkörperbeseitigungsanlage entsorgt werden müssen. Doch die Mühe wollte sich sein Besitzer offenbar nicht machen. Also lud er das Tier einfach im Wald ab. Die Mitarbeiter des Veterinäramtes wollen es jetzt auf Erreger der Schweinepest beziehungsweise der afrikanischen Schweinepest untersuchen.

Weil das Tier keine Ohrmarke trug, ist sein Halter weiterhin unbekannt. Sachdienliche Hinweise können beim Veterinäramt unter der Nummer abgegeben werden. Kontakt: 03984 701139