Vollsperrung wegen Arbeiten:

Keine Bahn für über einen Monat

Die Deutsche Bahn hat weitere Bauarbeiten auf der Strecke zwischen Oranienburg und Templin geplant. Danach soll aber alles komfortabler werden. 

Noch bietet der Bahnsteig in Hammelspring einen eher traurigen Anblick. Bald soll er dem Templiner in nichts nachstehen.
Sigrid Werner/Wiederverwendug nur ach Absprache mit DB Noch bietet der Bahnsteig in Hammelspring einen eher traurigen Anblick. Bald soll er dem Templiner in nichts nachstehen.

Von Anfang September bis Mitte Oktober sollen die Bahnsteige in Zehdenick-Neuhof, Hammelspring und Bergsdorf auf der Strecke zwischen Oranienburg und der Kurstadt Templin neu gebaut werden. Für die Zeit der Bauarbeiten muss der Abschnitt Templin–Zehdenick (Mark) gesperrt werden. Anschließend wird der Bahnsteig in Bergsdorf erneuert und der Abschnitt Zehdenick–Löwenberg (Mark) ebenfalls gesperrt.

Damit kommt es zu Zugausfällen und Schienenersatzverkehr, vom 7. bis 28. September zwischen Zehdenick und Templin, vom 28. September bis 12. Oktober  zwischen Löwenberg und Templin. Ankunftszeiten Richtung Templin verspäten sich, die Ersatzbusse von Templin fahren zwischen 20 und 27 Minuten früher ab. Fahrräder können in den Ersatzbussen nicht mitgenommen werden. Bahnkunden sollten sich vor Antritt der Fahrt rechtzeitig informieren.

Mehr zu den Ausbauplänen lesen Sie hier.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!