:

Kirche hat bald neues Dach über dem Kopf

Das Klosterwalder Gotteshaus ist wieder eine Baustelle. Zum Glück. Denn wegen knapper Mittel war unklar, wann es mit der Sanierung weiter gehen wird.

Steven Zarmer (links) und Mike Dörre von Dachdeckerbetrieb Uwe Melzer aus Lindow haben zurzeit am Dach der Klosterwalder Kirche alle Hände voll zu tun.
Michaela Kumkar Steven Zarmer (links) und Mike Dörre von Dachdeckerbetrieb Uwe Melzer aus Lindow haben zurzeit am Dach der Klosterwalder Kirche alle Hände voll zu tun.

Klosterwalde. Vor zwei Jahren hat die Sanierung an der Klosterwalder Kirche begonnen. Dass jetzt die Arbeiten am Dachstuhl folgen, bald rote Biberschwänze verlegt werden können, empfindet nicht nur Pfarrerin Rosemarie Penz wie ein Geschenk. Weil der Sanierungsbedarf an Gotteshäusern im Bereich der Landeskirche groß ist, die Mittel aber knapp sind, erhielt die Gemeinde jetzt 70 000 Euro aus dem Staatskirchenvertrag. Die Dachdecker der Firma Melzer aus Lindow haben demzufolge alle Hände voll zu tun. Froh darüber dürften auch diejenigen Klosterwalder sein, die mit zahlreichen Aktionen Spenden gesammelt haben. Denn der Anteil, den die  Gemeinde für den Fortgang der Bauarbeiten aufbringen muss, liegt bei 5000 Euro.