Besitzer hat sich gemeldet:

Kleiner Ausreißer darf wieder nach Hause

Gut eine Woche lang war ein Welpe im Boitzenburger Land unterwegs, bis er von einem Spaziergänger durch Zufall gerettet wurde.

Der Welpe verbrachte zwei Nächte im Tierheim.
Tierheim Der Welpe verbrachte zwei Nächte im Tierheim.

Ein glückliches Ende nahm die Suche nach dem Besitzer des Welpen, der am Mittwochmorgen an der Badestelle am Schumellensee in Boitzenburg gefunden worden war. Der Besitzer stammt aus Klaushagen und suchte bereits verzweifelt nach dem kleinen Ausreißer.

Vor gut einer Woche war der belgische Schäferhund mit seinen Geschwistern und seiner Mutter ausgebüxt. „Die Hündin war aufgrund einer Großbaustelle im Dorf stiften gegangen. Sie war - wie auch die anderen Welpen - schnell gefunden worden. Nur der Kleine blieb verschwunden", so hatte es Tierheim-Mitarbeiterin Viola Kopalle vom Besitzer am Telefon gehört. Der Klaushagener wollte den Welpen am Freitagnachmittag aus dem Tierheim Ladeburg bei Bernau abholen. Dann wird die Freude auf dem Hof groß sein, denn dort erwarten ihn immerhin sechs Geschwister.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung