Vorfahrt missachtet:

Kollision auf der Kreuzung

Kein gutes Ende nahm der Tag am Sonnabend für die Insassen zweier Kraftfahrzeuge. Sie verunglückten am Stadtrand von Templin.

Nach einem Vorfahrtsfehler waren auf der Kreuzung am Gewerbegebiet Süd in Templin diese beiden Wagen zusammengestoßen.
Horst Skoupy Nach einem Vorfahrtsfehler waren auf der Kreuzung am Gewerbegebiet Süd in Templin diese beiden Wagen zusammengestoßen.

Mit Verletzungen musste am Samstagabend der Fahrer eines Pkw vom Rettungsdienst ins Templiner Krankenhaus gebracht werden. Sein Wagen war wenige Minuten zuvor auf der Kreuzung am Gewerbegebiet Süd mit einem VW-Kleinbus zusammengestoßen. Die fünf Insassen des VW kamen mit dem Schrecken davon, eine Person erlitt nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der VW auf der Hauptstraße stadtauswärts in Richtung Vietmannsdorf unterwegs. Von der Feldstraße näherte sich ein Ford mit Berliner Kennzeichen der Ampelkreuzung. Offenbar wollte er geradeaus Richtung Gewerbegebiet fahren. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Ampelanlage nicht in Betrieb, allerdings funktionierte das gelbe Blinklicht auf der Nebenstraße, so die Polizei. Auf der Kreuzung stießen dann beide Wagen zusammen. Warum der Fahrer des Ford den VW übersah, dazu konnte die Polizei vor Ort keine Angaben machen.

Bei dem Unfall waren aus einem der beiden Wagen viel Öl und Betriebsstoffe ausgelaufen, Fahrzeugteile lagen auf der Kreuzung verstreut. Feuerwehrleute aus Templin beseitigen die Unfallspuren. Die Kreuzung blieb für knapp eine Stunde gesperrt. Kraftfahrern konnten sie indes stadtauswärts über die Abbiegespuren passieren.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung