Vielfältige Angebote auf Templiner Marktplatz:

Kunsthandwerker geben zwei Tage den Ton an

Töpfer und Kunsthandwerker aus zehn Bundesländern und Litauen zieht es am 12. und 13. Oktober ins uckermärkische Templin.

Töpfer Jörg West aus Sandau wird in Templin sein Handwerk an der Töpferscheibe präsentieren.
privat Töpfer Jörg West aus Sandau wird in Templin sein Handwerk an der Töpferscheibe präsentieren.

Unter dem Motto „Mit Fantasie gestaltet - aus Liebe zum Handwerk“ präsentieren sich an beiden Tagen jeweils mehr als 50 Töpfer und Keramiker aus zehn Bundesländern und aus Litauen auf dem 1. Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt. Veranstalter Heinz Karwath kündigt Teilnehmer aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Bayern und Rheinland-Pfalz an. Ergänzt wird diese für Templin bislang einmalige Palette von Kunsthandwerkern aus der Region. Zwei Töpfermeister werden auf dem Markt das traditionelle Drehen auf der Töpferscheibe präsentieren. Zum Beispiel lässt sich Jörg West aus dem sachsen-anhaltinischen Sandau bei dieser Arbeit über die Schulter schauen.

Jeweils von 10.30 Uhr bis 17 Uhr sind die Besucher eingeladen, in den vielfältigen Angeboten zu stöbern und mit den Produzenten ins Gespräch zu kommen. Sie haben die Qual der Wahl zwischen Gebrauchskeramik, Gartenkeramik, traditionellem und schlesischem Braunzeug. Angeboten werden auch Stücke in „verträumter Keramik“ und Gefäße mit antiken Mythen oder im Porzellan-Design, kündigt der Veranstalter an.

Am letzten Ferienwochenende in Berlin und Brandenburg bietet sich der 1. Töpfermarkt auch als attraktive Ergänzung zu einer der anderen Veranstaltung in und um Templin an: Zum Apfeltag des Naturparks, zum Saisonabschluss mit Schlittenhundetreffen in der Westernstadt El Dorado und zum Abflößen in Lychen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung