Ehrgeiziges Projekt:

Lampenfieber vor einem Klassiker

Voller Vorfreude sehen die Sängerinnen und Sänger des Vokalensembles am Templiner Gymnasium dem dritten Advent entgegen.

Luise de Smet (links) und Justine Polle haben schon im Lychener Kirchenchor zusammen gesungen. Jetzt gehören sie zu den erfahrenen Sängerinnen des Vokalensembles am Templiner Gymnasium.
Michaela Kumkar Luise de Smet (links) und Justine Polle haben schon im Lychener Kirchenchor zusammen gesungen. Jetzt gehören sie zu den erfahrenen Sängerinnen des Vokalensembles am Templiner Gymnasium.

Das Vokalensemble des Templiner Gymnasiums wird neben den Sängern der Kantorei Templin am 14. Dezember in der Maria-Magdalenen-Kirche den berühmten Eingangschor aus Bachs Weihnachtsoratorium „Jauchzet, frohlocket“ anstimmen. Auf den Auftritt am Sonntag in der Maria-Magdalenen-Kirche freuen sich Chorleiterin und Sänger riesig. „Mit der Kantorei und einem Orchester zusammen ein Werk einzustudieren, das wir allein nicht bewerkstelligen können, ist eine großartige Gelegenheit, sich auf stilistisch andere Dinge einzulassen“, findet Chorleiterin Ulrike Stroheldt.