Bauarbeiten abgeschlossen:

Landesstraße 100 wieder frei

Ein Dammrutsch zwischen Mittenwalde und Milmersdorf hatte eine Straßensperrung zur Folge. Jetzt ist der Schaden repariert, aber die nächste Umleitung in Sicht.

Bauarbeiter montierten in dieser Woche noch die Leitplanken an der L 100.
Sigrid Werner Bauarbeiter montierten in dieser Woche noch die Leitplanken an der L 100.

Die Landesstraße L 100 zwischen Mittenwalde und Milmersdorf soll nach Bauarbeiten am Montag wieder für den Verkehr freigegeben werden. Durch einen Dammrutsch waren zuletzt auf einem etwa 100 Meter langen Stück die Fahrbahnränder abgesackt. In den vergangenen vier Wochen sind der Damm abgetragen, Straßeneinläufe und Entwässerung ein- sowie die Straße neu aufgebaut worden. Jetzt kann der Verkehr wieder uneingeschränkt in Richtung Berlin und Prenzlau rollen.

Doch nur bis zum 15. Juni, wie der Landesbetrieb Straßenwesen vorwarnte. Dann beginnen die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Milmersdorf, bei denen es erneut zu Sperrungen der L 100 kommen kann. Eine Ausschilderung der Umleitung werde vorbereitet, hieß es. Die Landesstraße 23, die die L 100 in Milmersdorf kreuzt, soll während der Bauphase an der Ortsdurchfahrt allerdings fast immer befahrbar bleiben.