Reparatur notwendig:

Landesstraße 24 wird gesperrt

Ein Durchlass ist defekt. Von Montag bis Freitag ist ein Teil der L24 dann nicht befahrbar.

Das kleine Umleitungsschild ist bereits in Haßleben aufgestellt.
Ines Markgraf Das kleine Umleitungsschild ist bereits in Haßleben aufgestellt.

Auf einen Umweg müssen sich Kraftfahrer ab kommenden Montag zwischen Haßleben und Gerswalde einrichten. Die Landesstraße 24 zwischen Haßleben und Gerswalde wird voll gesperrt. Auf dem Straßenabschnitt ist ein Durchlass defekt. Damit dort keine größeren Schäden entstehen, muss er kurzfristig repariert werden. Doch dazu müsse die Straße voll gesperrt werden. Von Montag an bis zum Freitag, dem 11. März, soll die Sperrung andauern. Mit der Reparatur beauftragt wurde die Templiner Niederlassung der Firma Strabag.

Eine Umleitung für den Verkehr wird ausgeschildert. Wer von Haßleben nach Gerswalde beziehungsweise in die Gegenrichtung will, muss über Mittenwalde fahren. Die Einwohner von Buchholz und Pinnow könen von Gerswalde aus bis zum Abzweig Buchholz fahren.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung