Gut angezogen :

Laufsteg frei für Templiner Models

Was trägt Mann, Frau oder Kind eigentlich in diesem Frühjahr und Sommer? In der Kurstadt gab es beim Modespektakel zum Frühlingsfest schon etliche Antworten auf diese Frage.

Kleid muss sein im Frühjahr und Sommer und dazu der passende Mantel in leuchtendem Rot.
Michaela Kumkar Kleid muss sein im Frühjahr und Sommer und dazu der passende Mantel in leuchtendem Rot.

Wo haben Templiner Models nicht überall schon gezeigt, was man trägt, um gut angezogen zu sein? Im Historischen Rathaus, in Geschäften rund um den Marktplatz, im Kinosaal des Multikulturellen Centrums bis hin zur Pionierbrücke, wo der rote Teppich für sie ausgebreitet wurde. Und immer standen oder saßen die Leute dicht gedrängt, um diesen Auftritt nicht zu verpassen. So auch diesmal, als der Laufsteg auf dem Altstadtpflaster in Templins Stadtmitte aufgebaut worden war. Fünf Templiner Geschäfte hatten zum Frühlingsfest eine gemeinsame Modenschau organisiert. Nach so viel Inspiration gab es die Chance zu einem verlängerten Einkaufsbummel in der Kurstadt. Geschäfte in der Innenstadt hatten länger geöffnet.