:

Lychener SV sichert Titel, Günterberg II top in Form

Lychen.Mit 789:625 Holz setzte sich das Billard-Team von Rot-Weiß Günterberg II (Mannschaftsrekord) gegen die SG Milmersdorf II durch und rückte damit auf ...

Lychen.Mit 789:625 Holz setzte sich das Billard-Team von Rot-Weiß Günterberg II (Mannschaftsrekord) gegen die SG Milmersdorf II durch und rückte damit auf Tabellenrang acht der Uckermarkliga im Kegelbillard vor, weil bei Punktgleichstand der Mannschaftsdurchschnitt besser als der von Greiffenberg II ist.
Hans-Joachim Zimack legte gegen Mike Trentau mit 162:127 Holz schon den ersten Punktvorsprung für den späteren Erfolg vor. Lutz Schuchert hielt mit. Er setzte sich gegen Walter Schröder mit 170:142 Holz durch. Andreas Ziebarth punktete gegen Wolfgang Strathmann mit 188 Holz. Strathmann kam auf 172 Holz. Heiko Schmidt glänzte gegen Achim Obronczka mit herausragenden 269 Holz (bestes Saisonergebnis). Obronczka erreichte 184 Holz.
Selbst wenn der Lychener SV 90 am noch ausstehenden letzten Spieltag der Mannschaft Gerswalder SV I unterlegen sein sollte, er hat sich den Meistertitel bereist gesichert. Basis dafür war der 856:633-Erfolg bei der SG Greiffenberg I. Mit dem besseren Mannschaftsdurchschnitt ist er nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. P&K Templin könnte bei einer Niederlage der Templiner und eigenem Erfolg am Finaltag maximal auf den gleichen Punktestand kommen.
Die beste Einzelergebnisse am vorletzten Spieltag der Liga lieferten Sebastian Peykow (Lychen) mit 286, Frank Westphal (Greiffenberg) mit 280 und Heiko Schmidt (Günterberg) mit 269 Holz.ps