Schwerer Unfall bei Groß Dölln:

Mann fährt ungebremst gegen Baum - und überlebt

Am Montagnachmittag wurde bei einem Verkehrsunfall kurz vor Groß Dölln ein Mann schwer verletzt. Die Straße war eine Stunde voll gesperrt.

Wie durch ein Wunder hat der Unfallfahrer das Unglück überlebt.
Uwe Werner Wie durch ein Wunder hat der Unfallfahrer das Unglück überlebt.

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag bei Groß Dölln. Wie die Polizei mitteilt, kam ein Autofahrer nur wenige Meter vor dem Ortseingangsschild aus Richtung Prenzlau nach einer leichten Rechtskurve von der Straße ab.

Er überfuhr das Bankett, danach eine mit mehreren Bäumen bewachsene Anhöhe und prallte schließlich offenbar ungebremst gegen einen Baum. Die genauen Ursachen für den Unfall müssten noch ermittelt werden, hieß es weiter. Die Straße war rund eine Stunde lang voll gesperrt.

Neben Polizei und Rettungsdienst waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Groß Dölln und Templin im Einsatz. Der Fahrer war in seinem komplett zerstörten Wagen eingeklemmt und musste von ihnen mit Spezialwerkzeug herausgeschnitten werden. Der Notarzt war mit dem Rettungshubschrauber aus Angermünde eingeflogen worden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung