Langeweile auf dem Dorf:

Maya möchte zum Ballett

Eine Sechsjährige hat einen großen Wunsch, denn ihre Mama gern erfüllen möchte. Doch es mangelt an Angeboten.

Maya liebt Tanzfilme.
Ines Markgraf Maya liebt Tanzfilme.

Maya ist eine kleine Prinzessin und liebt – wie viele kleinen Mädchen auch – das tanzen. „Ich möchte auch so schön tanzen wie die Barbies in meinen Filmen“, bettelt die Sechsjährige ihre Mutter. Sabine Jahnke würde ihrer kleinen Maus diesen Wunsch gerne erfüllen, doch sie weiß nicht wie. „Ich habe bereits eine Kleinanzeige aufgegeben, in der wir eine ausgebildete Ballettlehrerin suchten“, erzählt die Storkowerin. Doch bisher erfolglos.

Die 27-Jährige findet es schade, dass gerade die Kinder auf dem Dorf so wenige Möglichkeiten haben, um sich zu entfalten. Dabei ist in Storkow jede Menge los: Karneval, Feuerwehr, Fußball. „Das Dorf lebt“, freut sich die Selbstständige. Nur für die kleinen Mädels, von denen auch in den Nachbardörfern einige wohnen, gibt es kein Angebot. Die etwas größeren Mädchen (8 – 18 Jahren) haben sich zu einer Cheerleader-Gruppe zusammengefunden, trainieren zweimal die Woche und treten auch vor Publikum auf. „Das macht Spaß“, erzählt die elfjährige Emelie Draeger aus Grunewald. Ihr neunjähriger Bruder Tom spielt Fußball, beide engagieren sich in der Jugendfeuerwehr.

„Ich finde es wichtig, dass die Kinder sinnvoll beschäftigt sind. Besonders auch in der Zeit, wo wir arbeiten gehen“, so Stefanie Draeger. „Einige Kinder haben keine Hobbys und lungern auf der Straße. Das ist doch nicht schön“.

Wer eine Idee hat, wo Maya künftig Ballettunterricht nehmen kann, wendet sich bitte an Sabine Jahnke.

Telefon: 0172 4103309

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung