Geänderte Parkordnung:

Mehr Stellplätze am Templiner Markt

Wer etwas in der Templiner Innenstadt zu erledigen hatte, musste bisweilen einige Runden um den Marktplatz drehen, um sein Auto parken zu können. Jetzt können Kraftfahrer aufatmen.

Nicht mehr hintereinander, sondern schräg geparkt werden darf jetzt am Templiner Markt.
Nele Wokan Nicht mehr hintereinander, sondern schräg geparkt werden darf jetzt am Templiner Markt.

Das ist doch mal eine erfreuliche Nachricht: Am Templiner Marktplatz, gegenüber von Neuer Apotheke und weiteren Geschäften, ist die Parkordung geändert worden. Autos dürfen nun schräg statt hintereinander geparkt werden. "Das hat den Effekt, dass dort acht Autos mehr Platz haben", so Klaus Collin, Mitarbeiter in der städtischen Bauverwaltung. Geplant ist eine solche Parkregelung auch für die Ladenstraße.

Die zusätzlichen Stellflächen am Markt kommen gerade recht. Schließlich sind Parkplätze direkt in der Innenstadt nicht gerade üppig vorhanden. Darüber hinaus sorgt die Baustelle in der Mühlenstraße dafür, dass an vielen Stellen derzeit ein Park- oder sogar Halteverbot besteht, damit der Umleitungsverkehr durch das Nadelöhr Innenstadt rollen kann.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung