Klares Votum:

Mehrheit gegen weitere Windräder

Sollen in der Uckermark noch mehr Windkraftanlagen in den Himmel wachsen? Die Bürger ließen keinen Zweifel an ihrer Meinung aufkommen.

Auch für eine Erweiterung dieses Windfeld zwischen Templin und Mittenwalde interessieren sich Investoren. 
Sigrid Werner Auch für eine Erweiterung dieses Windfeld zwischen Templin und Mittenwalde interessieren sich Investoren.

Insgesamt 654 Leser des Uckermark Kurier haben sich an der Online-Umfrage zum weiteren Ausbau der Windenergieproduktion in der Uckermark beteiligt. Eine Mehrheit von 70 Prozent sprach sich gegen den Bau weiterer Windräder aus und befand, die Uckermark habe ihren Beitrag zum Ausbau der Windkraft bereits geleistet. In der Region drehen sich schon jetzt 425 Windräder.

Mit „Ja“ stimmten lediglich 15 Prozent der Teilnehmer für den weiteren Ausbau der Windenergieproduktion.

Zwei Prozent der Landesfläche sollen in Brandenburg für Windparks reserviert werden. Die Regionalplanung hat auf 2,1 Prozent der Fläche der Kreise Uckermark und Barnim 48 Windeignungsgebiete auf insgesamt 9450 Hektar ausgewiesen. Für 2017 stehen schon Investoren in den Startlöchern.