Neue Tanne für Templiner Markt:

Mission Weihnachtsbaum 2.0 war erfolgreich

Orkan "Xaver" hätte um ein Haar das Fest in Templin versaut. Er hatte die Tanne auf dem Markt umgeknickt. Einen Tag vor der Eröffnung des "Hüttenzaubers" wurde nun der Ersatzbaum aufgestellt.

Nachdem der Orkan "Xaver" den Weihnachtsbaum in Templin gefällt hat, ist nun eine neue Tanne aufgebaut worden.
Birgit Bruck Nachdem der Orkan "Xaver" den Weihnachtsbaum in Templin gefällt hat, ist nun eine neue Tanne aufgebaut worden.

Knapp drei Stunden dauerte es, dann war die neue Templiner Weihnachtstanne auf dem Markt fest verankert. Der "Ersatzbaum" für die vor einer Woche vom Sturm gefällte Weihnachtstanne kommt aus dem Vorgarten von Familie Sorge in der Parisiusstraße. Kurz nach acht Uhr fiel die gut zwanzig Jahre alte Blautanne. Der Weihnachtsbaumtransporter schob sich unter Polizeibegleitung durch die Templiner Innenstadt. Fahrer Frank Neteck meisterte auch das Nadelör an der Fußgängerampel in der Mühlenstraße - ohne Schäden am Baum und an Schildern und Ampeln.

Während der Konvoi die Stadt passierte, kam es auf der Landesstraße kurzzeitig zu kleineren Staus. Mit einem Kran wurde die Tanne aufgerichtet. Gegen 11 Uhr war es soweit - der gut elf Meter lange, ausladende Baum stand vor dem historischen Rathaus und wartete auf seinen Lichterschmuck. Gerade noch rechtzeitig zur Eröffnung des Templiner Weihnachtsmarktes morgen um 14 Uhr.

 

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung