Fahrbahn nicht mehr breit genug:

Mit 3,94 Promille Alkohol durch Kurstadt gekurvt

Ein Wunder, dass zwei Männer mit ihren Rädern nicht zu Fall kamen, als sie im Morgengrauen durch die Kurstadt schlingerten.

Einer Polizeistreife fiel das eigenwillige Fahrverhalten der beiden Radler sofort auf.
Archiv Einer Polizeistreife fiel das eigenwillige Fahrverhalten der beiden Radler sofort auf.

Eine Polizeistreife stoppte  zwei Fahrradfahrer in der Templiner Mühlenstraße. Sie waren aufgefallen, weil sie mit ihren Drahteseln fast die gesamte Fahrbahnbreite für den Nachhauseweg benötigten. Ein Test ergab, dass sie mit einem Alkoholpegel von 2,29 beziehungsweise 3,94 Promille unterwegs gewesen waren.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung