:

Mit lautem Knall fliegen die Dachplatten weg

In Wichmannsdorf brennen eine Garage samt Auto darin. Als die Feuerwehr eintrifft, steht alles in Flammen. Viel ist nicht mehr zu retten.

Die Garage und das Auto sind völlig ausgebrannt. Foto: Leonie Mielke
             
Leonie Mielke Die Garage und das Auto sind völlig ausgebrannt. Foto: Leonie Mielke  

Der Nachbar bemerkte zuerst den Geruch. "Aber da hatte ich mir noch nichts dabei gedacht", erinnert er sich. Schließlich zündet öfter mal jemand ein Lagerfeuer an. Aber plötzlich - rumms - gab es einen lauten Knall. "Ich habe mich unglaublich erschreckt", schildert der Nachbar die Situation. Er späht durch seine Hecke zu einem angrenzenden Garagenkomplex in der Wichmannsdorfer Dorfstraße. Dort entdeckt er, was den lauten Knall erzeugt hatte: In einer der Garagen ist am Dienstag gegen Mittag ein Feuer ausgebrochen. Die Hitze sprengt die Dachplatten der Garage weg. Meterhohe Flammen schlagen aus dem kleinen Gebäude. "Ich bin sofort losgerannt", erzählt der Nachbar, "und habe Alarm ausgelöst."

Nur wenig später erreichen Feuerwehren aus Haßleben, Boitzenburg, Klaushagen, Wichmannsdorf und Hardenbeck den Brand. "Als wir ankamen, standen die Garage und das darin befindliche Auto komplett in Flammen", berichtet Christian Hans, Gemeindebrandmeister vom Boitzenburger Land. Die Helfer können die Flammen nur noch löschen, aber die Garage und das Auto waren vollständig ausgebrannt. Wie es zu dem Brand gekommen ist, wird derzeit noch ermittelt. Christian Hans berichtet, dass sich das Feuer innerhalb der Garage entzündet haben muss, denn die war zum Zeitpunkt des Brandes abgeschlossen.