Tanzen in Templin:

Mochitos und House vom Feinsten

Am Sonnabend hieß es Abtanzen im Templiner Strandbad. "Match Hoffman", "David K.", "compact grey" heißen die DJ-Stars, die Veranstalter Dirk Köppen dafür extra aus Berlin holte. Hunderte Techno-Fans feierten ausgelassen, zumal nicht nur das Wetter versprach, dass es heiß werden würde ...

Stefan, Caro, Matthias und Magda haben Spaß bei der Templiner Stadtbadparty. (Weitere Fotos in der Bildergalerie)
Guido Berg Stefan, Caro, Matthias und Magda haben Spaß bei der Templiner Stadtbadparty. (Weitere Fotos in der Bildergalerie)

Sie heißen Stefan, Matthias, Magda und Caro und sie tragen Sonnenbrillen. Wenn die jungen Leute neu ankommende Freude begrüßen, stoßen sie die Fäuste gegeneinander. Die Sonne steht hoch am Himmel, fette Beats bellen über den Rasen des Strandbades und das Eis in den Mochitogläsern knackt verführerisch. Sommer, Sonne, House-Music, am Sonnabend hatte Templins Jugend alles, was das junge Herz begehrt. Star-DJ "Match Hoffman" lässt bereits am frühen Nachmittag keinen Zweifel daran, dass es ein heißer Tag werden würde. Seine elektronischen Sounds bringen die Luft zum Schwingen. "Wetter stimmt, Musik stimmt", der Templiner Matthias bringt das Erfolgsrezept für diesen Nachmittag und für diesen Ort mit diesen Worten auf den Punkt. Es zählt die Magie des Augenblicks.

"Toller See, leckere Getränke, gute Musik"

Daniela Feye vom Templiner Veranstalter "Cocktail No. one" glaubt, dass bis zum Partyende gegen 1.30 Uhr 2000 Leute ins Strandbad gekommen sein werden. Cocktail-Chef Dirk Köppen freut sich über das Wetter und die tolle Resonanz: "Die Fans kommen von Rostock, Neubrandenburg und Berlin." Benjamin Hofmann zum Beispiel ist aus Berlin angereist. Cool steht er am Strand und jongliert mit mehreren Bällen. Freunde aus der Region haben ihn eingeladen und da sei er natürlich da: "Toller See, leckere Getränke, gute Musik, warum nicht?"

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!