Exklusiv für Premium-Nutzer

Mahnende Worte:

Mordopfer rechter Gewalt gedacht

Vor acht Jahren wurde der Bernd Köhler von Neonazis ermordet. Templiner erinnerten an seinem Grab an die feige Tat.

Templins Bürgermeister Detlef Tabbert (Die Linke) und dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Bernd Ziemkendorf (Ampel Uckermärker Heide) ist es wichtig, am Grab von Bernd Köhler an die unfassbare Tat zu erinnern, aber auch zu mahnen.
Horst Skoupy Templins Bürgermeister Detlef Tabbert (Die Linke) und dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Bernd Ziemkendorf (Ampel Uckermärker Heide - im Bild rechts) ist es wichtig, am Grab von Bernd Köhler an die unfassbare Tat zu erinnern, aber auch zu mahnen.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen7,50 Euro für 3 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: