Kochtopf qualmt:

Nächtliches Essen verbrannt

Qualm aus einer Wohnung im Templiner Wohngebiet Vorstadtbahnhof rief die Feuerwehr auf den Plan. Der Einsatz endete zwar glimpflich, doch für den Brandverursacher ist noch lange nicht alles vorbei.

Der Feuerwehr gelang es, den Brand rasch zu löschen.
Jan-Philipp Strobel Der Feuerwehr gelang es, den Brand rasch zu löschen.

Von Feuerwehrsirenen sind die Templiner im Wohngebiet Vorstadtbahnhof in der Nacht zu Sonnabend aus dem Schlaf gerissen worden. In der Ringstraße drang Qualm aus einem der oberen Stockwerke. Die Retter holten einen 52-Jährigen aus der Wohnung, löschten in der Küche einen Brand und lüfteten.

Der Mann hatte  auf dem Kochherd einen Topf vergessen und war eingeschlafen, hieß es von der Polizei am Sonntag. Mit Verdacht auf Rauchvergiftung kam er ins Krankenhaus. Weitere Personen wurden bei der Rauchentwicklung offenbar nicht verletzt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung