Positive Entwicklung:

NaturTherme will weiter investieren

Zum zweiten Mal landet die NaturTherme Templin im überörtlichen Betriebsvergleich auf Platz 3. Sie gehört zu den wenigen Gesundheits- und Freizeitbädern, die dabei ohne jährliche Zuschüsse auskommen.

Die NaturTherme Templin liegt tatsächlich mitten in der Natur.
Sigrid Werner Die NaturTherme Templin liegt tatsächlich mitten in der Natur.

Zum ersten Mal in der Geschichte der NaturTherme Templin kann das Freizeit- und Familienbad in der Uckermark ein positives Betriebsergebnis vermelden und schaffte es damit im überörtlichen Bädervergleich zum zweiten Mal auf Platz 3. 

Die Templiner behaupten sich damit auf einem in Brandenburg heiß umkämpften Markt. 244 765 Besucher zählte das Thermalbad im Jahr 2014. 58 Prozent der Besucher kommen auf Empfehlung von Freunden und Bekannten, 23 Prozent finden übers Internet zu dem Freizeit- und Familienbad in der Uckermark. 87 Prozent der Gäste bewerteten den Gesamteindruck der NaturTherme Templin mit gut und sehr gut. Thermenchef Kurt Stroß will unbedingt auch wieder die 90-Prozent-Marke knacken und weiß die Stadtväter in dem Ziel hinter sich. Die wollen sich das auch was kosten lassen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung