Netzwerk gesunde Kinder:

Neues Angebot für junge Familien

Eine Initiative in der Westuckermark versteht sich als Ansprechpartner für junge Eltern. Und das mit Erfolg, die Veranstaltungen werden immer weiter ausgebaut. Jetzt kam eine weitere hinzu.

Eines der Angebote: das Babyschwimmen. Nun soll eine "Kreativgruppe" Sinnesspielzeuge für die Kleinen entwerfen.
Netzwerk Eines der Angebote: das Babyschwimmen. Nun soll eine "Kreativgruppe" Sinnesspielzeuge für die Kleinen entwerfen.

Seit sechs Jahren gibt es das Netzwerk Gesunde Kinder in der Westuckermark. Ziel der Inittiative: Eltern bei der gesunden Entwicklung ihres Kindes zu unterstützen. Zu den monatlichen Veranstaltungen, die die Initiative organisiert, gehören beispielsweise das Familienfrühstück in Templin und Lychen, Hinweise und Tipps, wie man preiswert und gesund für Babys und Kleinkinder kocht, beziehungsweise das Babyschwimmen. Und eine Eltern-Kind „Kreativgruppe“. "Das ist ein ganz neues Angebot", sagt Maja Koos, Projektkoordinatorin im Netzwerk. Entstehen sollen unter anderem Sinnesspielzeuge für die Kleinen. Darüber hinaus bietet natürlich auch dieser Treffpunkt Gelegenheit zum Austausch für Eltern.

Partner aus medizinischen, pädagogischen und sozialen Bereichen, ehrenamtliche Patinnen und Paten, Vertreter unterschiedlicher Institutionen und Verbände begleiten Väter und Mütter während der Schwangerschaft und in den ersten drei Lebensjahren des Kindes. Das Interesse von Eltern daran wächst: Gegenwärtig gibt es 66 Paten in Templin und Prenzlau. Betreut werden in der Region 294 Mädchen und Jungen.

 

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung