Todesfall auf dem Parkplatz:

Passanten finden leblosen Mann im Auto

Der Tod eines 68-Jährigen beschäftigt die Polizei in Templin. Doch noch stehen die Ermittlungen ganz am Anfang.

Auf dem Caravan-Stellplatz an der Alten Knehdener Straße in Templin hat sich die Tragödie ereignet.
Michaela Kumkar Auf dem Caravan-Stellplatz an der Alten Knehdener Straße in Templin hat sich die Tragödie ereignet.

Der Caravan-Parkplatz in der Alten Knehdener Straße von Templin war Schauplatz für einen nicht alltäglichen Einsatz von Polizei und Rettungsdienst. Sie waren alarmiert worden von Zeugen, die dort am Sonntag einen offenbar leblosen Mann in seinem Pkw vorfanden.

"Der Mann saß auf dem Fahrersitz des Hyundai. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen", informierte Polizeipressesprecher Stephan Möhwald am Montag. Es handelt sich dabei um einen 68-jährigen Uckermärker. Die Umstände, die zu seinem Tod geführt haben, sind indes noch ungeklärt. "Es liegen derzeit keine Hinweise auf das Einwirken Dritter vor", sagte Stefan Möhwald. Die genaue Ursache, wie der Mann gestorben ist, muss jetzt erst untersucht werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung