Schreck am Morgen:

Plötzlich qualmt es im Motorraum

Gerade wollte ein Klosterwalder mit dem Firmenwagen auf seinen Hof fahren, da bahnte sich das Unglück an. Doch hilfsbereite Nachbarn, die auch noch Feuerwehrleute sind, waren sofort zur Stelle.

Auch nach dem Löschen qualmte das Auto noch vor sich hin.
Sigrid Werner Auch nach dem Löschen qualmte das Auto noch vor sich hin.

Das war ein Schreck in der Morgenstunde. Ein Klosterwalder hatte am Dienstagvormittag Glück im Unglück. Qualm drang plötzlich unter der Motorhaube hervor. Er konnte rechtzeitig sein Auto verlassen. Nachbarn, darunter Feuerwehrleute, eilten geistesgegenwärtig sofort mit Pulverlöschern zur Stelle und versuchten zu retten, was zu retten ist.

Wenig später trafen die Helfer der Feuerwehren aus Klosterwalde und Templin am Unglücksort ein. Das schnelle Handeln machte sich bezahlt. Das Auto brannte nicht lichterloh aus und auch die Straße scheint nicht - wie bei anderen Autobränden - in Mitleidenschaft gezogen. "Nur" im Motorraum ist kaum noch zu erkennen, was unter der Hitze des Feuers zusammengeschmolzen war.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung