:

Preisgeld wird gleich wieder investiert

VonUwe WernerDie Besinnung auf das Handwerk, die Hinwendung zur Kundschaft und die Ausbildung junger Leute beim „HörWerker“ Ralf Deistler“ überzeugt ...

Das ganze „HörWerker“-Team freut sich über den Gründerpreis: Angelina Kanthak, Lehrling Daniel Arndt, Hörgeräteakustiker-Meister Ralf Deistler und Constancia Seeber (von links).

VonUwe Werner

Die Besinnung auf das Handwerk, die Hinwendung zur Kundschaft und die Ausbildung junger Leute beim „HörWerker“ Ralf Deistler“ überzeugt die Jury.

Templin.Mit dem Gründerpreis Barnim-Uckermark 2013 ist der Templiner Hörgeräteakustiker-Meister Ralf
Deistler auf der Messe „Inkontakt – Die Leistungsschau der Uckermark“ in den Uckermärkischen Bühnen Schwedt ausgezeichnet worden. „Das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 1250 Euro werden wir für Neuinvestitionen verwenden“, verriet er.
Der Gründerpreis Barnim-Uckermark wird jährlich
vergeben und ist mit 2500Euro dotiert. Er kann auf maximal zwei Preisträger verteilt werden. Zu den wichtigsten Bewerbungskriterien gehören die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, eine günstige Umsatz- und Gewinnentwicklung, der Innovationsgrad und die
Perspektiven auf regionalen beziehungsweise überregionalen Märkten.
Genau in diesen Bereichen hatte das Templiner Unternehmen die Jury überzeugen können. Der „HörWerker“ nimmt die Tradition des eigentlichen Handwerks eines Hörgeräteakustikers auf, hat sich zu 100 Prozent individuell an die Bedürfnisse der Kunden angepasst und bildet junge Leute aus, fasste Jörg Baugatz, Sprecher des Netzwerkes für Existenzgründer Barnim-Uckermark, die Gründe für die Auszeichnung zusammen. Nicht zuletzt soll eine Gesellin nach erfolgreicher Meisterausbildung eine weitere Filiale führen.
Ralf Deistler betreibt seit April 2011 mit seiner Lebensgefährtin Constancia Seeber im StadtCenter Templin sein Fachgeschäft „der HörWerker“. „Wir stellen maßgefertigte Ohrpassstücke für moderne Hörgeräte im eigenen Labor her“, informierte Ralf Deistler. „Unseren Kunden bieten wir neben einem kostenlosen Hörtest und persönlicher Beratung ein unverbindliches Probetragen von Hörsystemen an. Und wir kommen – nach vorheriger Terminvereinbarung – auch zum Hausbesuch oder helfen unseren Kunden bei der Optimierung der Leistung von Hörgeräten aller Hersteller“, berichtete Ralf Deistler. In seinem Geschäft findet man zudem ein breites Angebot an Spezialbatterien, Pflegemitteln, Lichtsignalanlagen, Licht- und Vibrationsweckern sowie Spezialtelefonen und Fernsehzubehör für Schwerhörige. Seine Mitarbeiterin Angelina Kanthak wurde von ihm ausgebildet und nach erfolgreich bestandener Gesellenprüfung von ihm fest eingestellt. Seit einem knappen Jahr ist Daniel Arndt beim „HörWerker“ in der Lehre.
Neben Ralf Deistler erhielt Torsten Sven Birkholz von der Firma M + F Filtemedien in Wandlitz den Existenzgründerpreis 2013.

Kontakt zum Autor
red-templin@uckermarkkurier.de