Baustelle an Hauptverkehrsstraße:

Regenwasserleitung wird neu verlegt

Umsicht der Kraftfahrer verlangt derzeit eine Baustelle an der Bundesstraße 109 in Templin. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Fahrbahn wird eine neue Regenwasserleitung verlegt.

Die Arbeiten an der Regenwasserleitung in der Templiner Prenzlauer Allee schreiten voran.
Benjamin Vorhölter Die Arbeiten an der Regenwasserleitung in der Templiner Prenzlauer Allee schreiten voran.

"Wir liegen gut im Zeitplan", sagte Jens Mocker vom Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg. Das Unternehmen lässt in Templin eine neue Regenwasserleitung verlegen. Nach seinen Informationen steht der Bauabschnitt in Richtung Stadion der Freundschaft kurz vor dem Abschluss. Dort verlegen die Mitarbeiter der Firma Röwer aus Penkun (Landkreis Vorpommern-Greifswald) die letzten Meter Regenwasserrohre. In Richtung Ortsausfahrt arbeiten Straßenbauarbeiter der Firma Strabag an dem neuen Regenwasserkanal.

Der dritte Bauabschnitt an der Prenzlauer Allee befindet sich noch in der Planung. Er beinhaltet die Querung der B 109 zur Vorflut in den Stadtsee. Die Arbeiten daran sollen voraussichtlich im September oder Oktober diesen Jahres umgesetzt werden, wenn das Genehmigungsverfahren abgeschlossen ist. "Die Gelder dafür sind schon bereit gestellt", so Jens Mocker. Der Landesbetrieb Straßenwesen investiert rund 350 000 Euro in die Erneuerung des Regenwasserkanals.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung