:

Überholmanöver geht schief

Eine Frau wollte vor ihr fahrende Autos überholen. Doch dabei kam es zum Unglück.

Das Überholmanöver endete im Straßengraben. Die Unglücksfahrt hinterließ deutliche Spuren.
Sebastian Klaus Das Überholmanöver endete im Straßengraben. Die Unglücksfahrt hinterließ deutliche Spuren.

Zu einem schweren Unfall ist es am Donnerstag auf der Bundesstraße 109 zwischen Prenzlau und Templin gekommen. Eine 30-jährige Prenzlauerin wechselte hinter dem Ortsausgang Petznick auf die linke Spur, um zwei Fahrzeuge zu überholen. Als sie sich auf Höhe des vor ihr fahrenden Fahrzeuges befand, scherte der Fahrer dieses Fahrzeuges ebenfalls zum Überholen aus. Die Prenzlauerin wollte noch nach links ausweichen, verlor aber die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte über die Straße. Der Pkw der Frau prallte in den angrenzenden Graben. Laut Polizei wurde die 30-Jährige mit dem Krankenwagen nach Prenzlau ins Krankenhaus eingeliefert. Ihr Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Fahrer des ersten Fahrzeugs in der Kolonne anhielt und Hilfe leistete, setzte der unbekannte Fahrer des zweiten Fahrzeugs, der ebenfalls ausgeschert war, seine Fahrt unbeirrt fort. Der Verkehr war vorübergehend in beide Richtungen gesperrt.