Glücksmomente:

Schauspieler in literarischer Mission

Ulrich Matthes ist im Alt Plachter "Kirchlein im Grünen" zu Gast. Er kommt nicht mit leeren Händen, sondern hat ein Werk eines russischen Schriftstellers im Gepäck.

Ulrich Matthes liest am Sonnabend vor Pfingsten im Alt Plachter "Kirchlein im Grünen". Der Schauspieler ist dort nicht zum ersten Mal zu Gast.
Birgit Bruck Ulrich Matthes liest am Sonnabend vor Pfingsten im Alt Plachter "Kirchlein im Grünen". Der Schauspieler ist dort nicht zum ersten Mal zu Gast.

Ein Wiedersehen mit Ulrich Matthes gibt es am Sonnabend vor Pfingsten um 15 Uhr in Alt Placht. Einen „hinreißenden Ort“ hatte der Schauspieler das kleine Fachwerkkirchlein im Grünen genannt, in dem er bereits zweimal sein Publikum (vor-)lesend in den Bann zog, das letzte Mal vor genau einem Jahr. Damals versprach er wiederzukommen. Nun ist es so weit.

Im Gepäck hat er Literatur des russischen Schriftstellers Gaito Gasdanow (1903 bis 1971). Dazu gehört dessen 1932 im Pariser Exil entstandene Erzählung "Glück". Sie erschien erst vor zwei Jahren in deutscher Übersetzung. Die Erzählung beschäftigt sich mit einer Vater-Sohn-Beziehung, in die eine Stiefmutter hineingerät. Gaito Gasdanow geht in ihr der Frage nach „Was ist Glück und wie erkennt man es?“ 

Die Lesung mit Ulrich Matthes gehört zu den Höhepunkten im diesjährigen Veranstaltungskalender des Fördervereins. Der Eintritt ist frei, Zuhörer dürfen jedoch gern für den Erhalt des Kirchleins spenden.