Exklusiv für Premium-Nutzer

Humor behalten:

Schicksalschlag wirft ihn nicht aus der Bahn

Am 8. Mai verlor Gerhard Pehlchen durch einen verheerenden Brand von einem Tag auf den anderen sein Haus samt Hab und Gut. Wo andere in dieser Situation verzweifeln, will sich der Templiner nicht unterkriegen lassen.

Sein Hotelzimmer, in dem Gerhard Pehlchen nach dem Brand fürs erste untergekommen war, hat er inzwischen gegen eine Zweieinhalb-Zimmer-Wohnung in der Templiner Straße des Friedens getauscht.
Horst Skoupy Sein Hotelzimmer, in dem Gerhard Pehlchen nach dem Brand fürs erste untergekommen war, hat er inzwischen gegen eine Zweieinhalb-Zimmer-Wohnung in der Templiner Straße des Friedens getauscht.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen7,50 Euro für 3 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: