Fotowettbewerb in Templin:

Schickt eure schönsten Schnappschüsse

Ob eine schnelle Aufnahme oder ein mit geübtem Auge festgehaltenes Bild: Jedes Motiv ist bei dem Wettbewerb der Stadt gern gesehen.

Fürs Stadtfest hatten sich Barbara Pöhl (links) und Simone Schilling aus der "Süßen Stube" in Schale geworfen. Ein schönes Motiv für den Wettbewerb.
Michaela Kumkar Fürs Stadtfest hatten sich Barbara Pöhl (links) und Simone Schilling aus der "Süßen Stube" in Schale geworfen. Ein schönes Motiv für den Wettbewerb.

Wirtschaftsförderin Dana Schöttler hat sie schon gesehen, die ersten Aufnahmen, die zum Fotowettbewerb der Stadt eingereicht wurden. Der steht unter dem Motto „Ich bin ein Templiner“ und läuft seit Jahresbeginn. „Daran beteiligen können sich Fotoamateure, die mit der Kamera schöne Aufnahmen von unserer Stadt, aber auch den Menschen, die hier leben und arbeiten, eingefangen haben“, sagt Bürgermeister Detlef Tabbert. Auch Fotomontagen seien erlaubt, so Dana Schöttler.

Der Fotowettbewerb endet am 30. April. Es gibt Preise im Wert von 6000 Euro zu gewinnen. Für Teilnehmer unter 18 Jahren ist eine Extrawertung geplant. Die Bedingungen: maximal drei Fotos im Dateiformat JPEG, eine Auflösung von 300 dpi und eine maximale Dateigröße von 5 MB. Alle weiteren Informationen gibt es unter www.templin.de.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung