Erfolgloser Versuch:

Seniorin durchschaut Enkeltrick

Kriminelle versuchen es immer wieder: Sie geben sich als Verwandte aus und versuchen, ihrem Opfer telefonisch viel Geld zu entlocken.

Dubiose Gestalten unternehmen immer wieder Versuche, ältere Menschen am Telefon zu betrügen.
Jan-Philipp Strobel Dubiose Gestalten unternehmen immer wieder Versuche, ältere Menschen am Telefon zu betrügen.

Der sogenannte Enkeltrick ist eigentlich ein alter Hut: Aber Kriminelle rufen auch heute noch bei Senioren an, um sie auf dubiose Weise um ihre Ersparnisse zu bringen. Doch inzwischen wissen immer mehr ältere Uckermärker, wie sie sich dagegen erfolgreich wehren können. Das zeigt ein Beispiel aus jüngster Vergangenheit.

Als bei einer 69 Jahre alten Dame das Telefon klingelte und ihre vermeintliche Enkelin sie im Laufe des Gesprächs um finanzielle Hilfe bat – in Höhe von immerhin 60 000 Euro – ließ sich die Rentnerin nicht darauf ein. Die Seniorin zögerte zunächst und weigerte sich dann, der jungen Dame am anderen Ende der Leitung mit der fünfstelligen Summe zu „helfen“. „Die ältere Dame sagte, darüber würde sie mit ihrer Enkelin persönlich, jedoch nicht am Telefon, sprechen“, erläuterte Sprecher Gerald Pillkuhn von der Polizeiinspektion Uckermark. Das schreckte die Anruferin offenbar ab. Bis heute habe die ältere Dame nichts mehr von der vermeintlichen Enkelin gehört, so die Polizei.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!