Verkaufsoffener Sonntag:

Shoppen am ersten Advent

Weihnachten naht, viele Leute sind auf der Suche nach Geschenken: Grund genug für etliche Templiner Einzelhändler, ihren freien Tag im Geschäft zu verbringen.

Adelheid Bauer und ihre Kolleginnen im Templiner Kaufhaus Nessler sind auf den verkaufsoffenen Sonntag in der Kurstadt vorbereitet.
Michaela Kumkar Adelheid Bauer und ihre Kolleginnen im Templiner Kaufhaus Nessler sind auf den verkaufsoffenen Sonntag in der Kurstadt vorbereitet.

Templin hat sich weihnachtsfein gemacht. Aus gutem Grund. Denn an diesem Wochenende beginnt auch in der Innenstadt die Adventszeit. Zu sehen sein soll das unter anderem am angebrachten Lichterschmuck. Der wird am Sonntag, pünktlich zum ersten Advent, zum ersten Mal in diesem Jahr eingeschaltet. „Das Historische Rathaus, der gerade erst aufgestellte Weihnachtsbaum auf dem Markt und sechs Linden, die dort stehen und mit Lichternetzen versehen sind, werden dann in der Innenstadt für zusätzlichen Glanz sorgen“, kündigt Thomas Holtz von der TourismusMarketingTemplin GmbH an.

Für diejenigen, die sich schon auf die Suche nach Weihnachtsgeschenken begeben wollen und in der Woche weder Zeit noch Muße dafür haben, öffnen Einzelhändler in der Altstadt ihre Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag. Der beginnt um 14 Uhr. „Das wird auch der Start für unseren ‚kulinarischen Advent‘ am Historischen Rathaus sein“, lässt Thomas Holtz wissen. Gelegenheit zum Einkauf besteht bis 17 Uhr.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung