Harte Arbeit:

Stadtgärtner lassen das Laub tanzen

Die Kehrseite der Blätterpracht im Herbst ist matschiges Laub, das auf Straßen und Gehwegen schnell zur gefährlichen Angelegenheit werden kann.

Einsatz im Templiner Stadtgebiet.
Carsten Korfmacher Einsatz im Templiner Stadtgebiet.

Der milde Herbst hat auch etwas Gutes. Die Blätter und Bäume erstrahlen in einer wahren Farbpracht – ein Schaupiel für Spaziergänger und Radler, die in der Natur Entspannung und Erholung suchen. Für die Mitarbeiter des Templiner Wirtschaftshofes jedoch bedeutet der Herbst harte Arbeit, wenn sie das Laub von den Wegen und Straßen holen, so wie auf dem Ehrenfriedhof in der August-Bebel-Straße.

Nicht unumstritten ist allerdings der Einsatz von lärmenden Laubsaugern vor allem in Wohngebieten. Hier sind strikte Zeiten einzuhalten, um die Belästigung der Anwohner möglichst erträglich zu halten.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung