Umleitung und Fahrverbot:

Straßenbaustelle in Templin rückt weiter

Seit vergangenem Jahr ist die Hauptverkehrsstraße durch die Templiner Innenstadt eine Baustelle. Jetzt nehmen die Straßenbauer den nächsten Abschnitt in Richtung Mühlentor vor. Für Lkw-Fahrer wird es dann hart.

Damit der Verkehr ab 2. März flüssig durch die Innenstadt laufen kann und auch die Fußgänger eine Chance haben, wurden in dieser Woche von der Firma SWARC0 die Ampeln am Markt montiert.
Sigrid Werner Damit der Verkehr ab 2. März flüssig durch die Innenstadt laufen kann und auch die Fußgänger eine Chance haben, wurden in dieser Woche von der Firma SWARC0 die Ampeln am Markt montiert.

Auf die Autofahrer in Templin kommt einiges zu. Ab dem 2. März setzt die Strabag ihre Bauarbeiten in der Mühlenstraße in Richtung Mühlentor fort. Der Verkehr wird dann aus Prenzlau kommend über die Seestraße an der Goetheschule vorbei, rechts in die Werderstraße abbiegen. Über die Goethestraße kommen die Autofahrer dann wieder auf die Mühlenstraße. Wer aus Lychen kommt, fährt die Route in entgegengesetzte Richtung. Die Kreuzungen Mühlenstraße/Martin-Luther-Straße (Rossmann) und Mühlenstraße/Kantstraße sind ebenfalls ab März gesperrt.

Auch auf dem Templiner Markt ändert sich einiges. Die Fahrtrichtung in der Thälmannstraße wird umgedreht,  die Thälmannstraße stadtauswärts zur Einbahnstraße. Zusätzlich wird die Marktseite von der Kreuzung Rühlstraße zur Kreuzung Thälmannstraße vorerst zur Einbahnstraße. "Die Parktaschen auf der linken Seite dürfen dann weiter, aber in der neuen Fahrtrichtung benutzt werden", kündigte Marcus Thiedig vom städtischen Bauamt an. Fahrzeuge aus der Oberen Mühlenstraße dürfen dann nur noch rechts in die Thälmannstraße einbiegen.

Für Lkw-Fahrer bleibt die Altstadt gesperrt

Für Lkw-Fahrer gelte während der nächsten beiden Bauabschnitte auf der Mühlenstraße ausnahmsloses  Verkehrsverbot, so Thiedig. Deshalb seien die offiziell ausgewiesenen Umfahrungen zu nutzen. "Durch die Altstadt passt dann wirklich kein Lkw-Verkehr mehr", warnt Hans-Jürgen Hellwig vom Templiner Polizeirevier. Die Laster würden bei Gegenverkehr in den engen Altstadtstraßen stecken bleiben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung