Tod in Fürstenwerder:

Teilgeständnis zu brutalem Totschlag

Der Mann ist wegen mehrfacher Gewaltdelikte vorbestraft. Jetzt erzählen Nachbarn von der grausigen Tat.

In diesem Flur wurde das Opfer gefunden.
Claudia Marsal In diesem Flur wurde das Opfer gefunden.

Noch rätseln Ermittler, wie es zu der tödlichen Auseinandersetzung zwischen Sebastian B. und Torsten N. am 2. Januar in Fürstenwerder kommen konnte. Oberstaatsanwältin Lolita Lodenkämper. „Der Beschuldigte ist bisher nur teilgeständig.“ Sebastian B. ist bereits wegen erheblicher Gewaltdelikte vorbestraft.

Inzwischen berichten Nachbarn von der grausige Tat. Beide Männer hatten in der Wohnung von Sebastian B. bereits gegen 19 Uhr mit Trinken begonnen. Nach mehreren Stunden habe es eine heftige Auseinandersetzung in der Wohnung gegeben. Kurz danach habe Sebastian B. den Mann auf den Hof geschleift, dort liegen gelassen und erst nach geraumer Zeit wieder ins Haus geholt und im Flur auf den Boden geworfen. Dort fanden ihn alarmierte Polizisten in einer Blutlache.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung