Exklusiv für Premium-Nutzer

:

Templin will Modellregion werden

Immer weniger Menschen, zu wenig Haus- und Fachärzte auf dem Lande und immer mehr ältere Menschen, denen es schwerfällt, zu den Praxen in die Stadt zu fahren. In Templin will man nicht länger warten, bis die Probleme die Region überrollen.

Bereits im März diskutierten Templiner Ärzte mit Kommunalpolitikern und Vertretern der kassenärztlichen Vereinigung, wie die medizinische Versorgung im ländlichen Raum im Mittelbereich Templin in der Zukunft gesichert werden kann.
Sigrid Werner/Archiv Bereits im März diskutierten Templiner Ärzte mit Kommunalpolitikern und Vertretern der kassenärztlichen Vereinigung, wie die medizinische Versorgung im ländlichen Raum im Mittelbereich Templin in der Zukunft gesichert werden kann.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: