Ausweg aus Dilemma?:

Templiner bringt neuen Festplatz ins Spiel

Auf dem sanierten Sportplatz der Templiner Goetheschule gibt es keine Partys mehr. Damit das Stadtfest dennoch wie bisher stattfinden kann, hat sich ein Templiner nach einer Alternative umgesehen.

Hier könnte sich Jürgen Lemke einen Ort für Veranstaltungen vorstellen.
Birgit Bruck Hier könnte sich Jürgen Lemke einen Ort für Veranstaltungen vorstellen.

Der Templiner Jürgen Lemke schlägt deshalb die große Freifläche in der Prenzlauer Allee neben dem Multikulturellen Centrum als neuen Veranstaltungsort vor. „Dieser Platz ist zu Fuß gut zu erreichen, gegenüber ist außerdem ein großer Parkplatz. Die Lärmbelästigung für die Anwohner dürfte dort kaum größer sein als vom Sportplatz“, sagt er. Außerdem würde die Lage am Stadtsee auch das traditionelle Höhenfeuerwerk erlauben, das für 2015 bereits abgesagt wurde.

Die traditionelle All-Generation-Party am Stadtfestvorabend sowie den Tanz am Stadtfestabend eine Nummer kleiner auf dem Markt zu fahren, wie es die Templiner Werbegemeinschaft vorgeschlagen hat, sei für ihn keine Alternative.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung