Anti-NPD-Demo:

Templiner verhöhnen Rechte

Das "Bunte Bündnis Templin" hat bei einer Demo gegen Rechts ordentlich Spenden eingesammelt.

Ralf Deistler vom "Bunten Bündnis Templin" konterte fremdenfeindliche Parolen auf dem Templiner Marktplatz mit Humor.
Benjamin Vorhölter Ralf Deistler vom "Bunten Bündnis Templin" konterte fremdenfeindliche Parolen auf dem Templiner Marktplatz mit Humor.

Für Sonnabend hatte die NPD eine Demo mit 140 Teilnehmern auf dem Templiner Marktplatz angemeldet. Mehrere Polizeiwagen und zahlreiche Beamte waren vor Ort. Tatsächlich waren die Anhänger der rechtsextremen Partei an zehn Fingern abzuzählen. Dem gegenüber standen deutlich mehr Anhänger des „Bunten Bündnisses Templin“, die das Schaulaufen der Rechtsextremen in eine Spendensammelaktion ummünzten. Für jede absolvierte Minute, die sich die Rechten auf dem Marktplatz aufhielten, wurde zehn Euro an Spendengeld gesammelt.

Am Ende der Veranstaltung freute sich das „Bunte Bündnis Templin“ über eine Summe in Höhe von 450 Euro. Davon geht eine Hälfte des Betrages an den Seniorenclub Templin. Die anderen 225 Euro fließen in das Flüchtlingsfußballprojekt „Heimvorteil“.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung