Aufgemotzte Unikate:

Tuning-Fans strömen in die Uckermark

Sehen und gesehen werden. Darum geht es am 6. August. Getunte Autos jenseits der Serienausstattung sind dabei willkommen. 

Idyllische Bilder entstanden beim Tuning-Treffen vor einem Jahr.
Privat Idyllische Bilder entstanden beim Tuning-Treffen vor einem Jahr.

Auf ihrer Facebook-Seite haben sie es versprochen. Jetzt lösen die fünf jungen Leute, vier Uckermärker und ein Berliner, ihr Versprechen ein. Die Rede ist vom zweiten Treffen der Tuning-Fans im uckermärkischen Fürstenau. Am Sonnabend, dem 6. August, ist es soweit. Ab 11 Uhr wird ein aufgemotztes Auto nach dem anderen zum Gelände rund ums Technikmuseum im uckermärkischen Fürstenau rollen. Hunderte Fans und rund Hundert getunte Autos werden erwartet.

Bei dem Treffen selbst geht es natürlich in erster Linie darum zu fachsimpeln. Über Designs der Wagen, ihre Motoren, coole Felgen, Front- und Heckpartien, tiefergelegte Fahrwerke, faszinierende Lackierungen – faktisch über alles, was ein Serienfahrzeug zu einem auffälligen Unikat werden lässt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung