:

Unfallopfer sucht Zeugen nach Fahrerflucht

Während ein Gerswalder im Templiner Ärztehaus saß, rammte auf dem Parkplatz jemand den Werkstattwagen, mit dem er unterwegs war. Was der Unfallverursacher hinterließ, das verschlug ihm glatt die Sprache.

Ein Zettel mit fiktivem Kennzeichen steckte hinter dem beschädigten Auto.
Benjamin Vorhölter Ein Zettel mit fiktivem Kennzeichen steckte hinter dem beschädigten Auto.

Ein Gerswalder sucht Zeugen eines Parkunfalls, der sich am Mittwoch zwischen 9.45 und 11.15 Uhr auf dem Parkplatz in der Friedrich-Engels-Straße in Templin vor dem Dänischen Bettenhaus ereignet habe. Ein Unbekannter hatte einen roten Werkstattwagen (Toyota) derart touchiert, dass auf der Fahrerseite eine beschädigte Tür ausgewechselt werden muss.

Der Unfallverursacher soll hinter die Scheibenwischer des beschädigten Autos einen Zettel mit einem Kennzeichen gesteckt haben. Die Nummer stellte sich später jedoch als Fake heraus, wie es am Donnerstag hieß. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Unfallverursacher oder -auto machen können, können sich bei jeder Polizeiwache, beziehungsweise bei der Inspektion Uckermark melden. Telefon: 03984 350.