Ball mit 232 Gästen:

Unternehmer lassen Sorgen hinter sich

Zum 18. Mal feiern Firmenchefs aus der Uckermark ihren Unternehmerball. Tanzen, exklusiv speisen, gute Gespräche führen, für all das bot einmal mehr das Ahorn Seehotel den passenden Rahmen. Und wer dann mal unter vier Augen mit dem Minister plaudern wollte - auch das war möglich.

Ines Zielke und Uta Pannwitz konnten den Templin-Pralinen der Chocolaterie Hammelspring von Sylke Wienold nicht widerstehen, auch wenn sie zum Modenschau-Sonntag in der Templiner Innenstadt schon wieder eine gute Figur machen mussten.
Sigrid Werner Ines Zielke und Uta Pannwitz konnten den Templin-Pralinen der Chocolaterie Hammelspring von Sylke Wienold nicht widerstehen, auch wenn sie zum Modenschau-Sonntag in der Templiner Innenstadt schon wieder eine gute Figur machen mussten.

Zum dritten Mal in Folge war das Ahorn-Seehotel Templin Ausrichter des Unternehmerballs der Unternehmervereinigung Uckermark.  232 Ballgäste feierten von der ersten Minute an ein ausgelassenes Fest. Die Musiker von "Two4fuN" hatten stets eine gut gefüllte Tanzfläche vor sich.

Die Unternehmer ließen an diesem Abend nicht nur den Alltagsstress ihrer Unternehmen hinter sich, sondern auch die Querelen, die es in den letzten Tagen um die gescheiterte Neuwahl des Präsidiums des Verbandes in der Uckermark gab. "Heute wollen wir einfach nur feiern", sagte ihr Präsident Siegmund Bäsler. Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD), zum zweiten Mal zu Gast bei den Unternehmern in Templin, ermunterte die Uckermärker, sich schnell wieder zusammenzuraufen. Das Land Brandenburg brauche die Stimme der Unternehmerschaft außerhalb der Kammern auch als wichtige Ansprechpartner vor Ort, wenn es darum geht, den Firmen der Region den Rücken zu stärken. Gerber stand den Ballgästen an diesem Tag ebenfalls bis in die späten Abendstunden als Ansprechpartner zur Verfügung.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung