Böller geworfen:

Vandalen beschädigen Sparkassen-Gebäude

Zerstörungswut in Templin: Unbekannte haben sich an einem Fenster einer Sparkassenfiliale zu schaffen gemacht. Es war nicht der erste Fall solcher Zerstörungswut.

Die Jalousie ist ramponiert, die Scheibe dahinter gesplittert.
Michaela Kumkar Die Jalousie ist ramponiert, die Scheibe dahinter gesplittert.

Erheblichen Sachschaden haben unbekannte Täter angerichtet, als sie einen Feuerwerkskörper gegen die Fassade der Sparkassenfiliale in der Dargersdorfer Straße warfen. Ein Teil der Außenjalousien, die dort angebracht sind, wurden dadurch beschädigt, die Scheibe dahinter ist gesplittert. "Wir haben Anzeige bei der Polizei wegen Sachbeschädigung erstattet", so Sparkassen-Vorstand Wolfgang Janitschke. Man werde jetzt Kostenangebote einholen, um den Schaden beheben zu lassen.

Wegen Vandalismus ermittelt die Polizei auch in einem anderen Fall in der Kurstadt. Regelrecht gesprengt hatten Unbekannte mit Böllern zwei Stromkästen am Busbahnhof. Die wurden dabei komplett zerstört und mussten vorübergehend vom Stromnetz genommen werden. Die Folge: Der Busbahnhof war in dieser Zeit ohne Strom. Das ging zu Lasten der Fahrgäste.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung