Nun ist Geduld gefragt:

Vollsperrung an der Mühlenstraße

Es ist soweit: Auf dem Abschnitt zwischen Schleusenbrücke und Goethestraße geht für 14 Tage nichts mehr. Vor allem auf große Fahrzeuge kommen während der Bauarbeiten weite Umwege zu.

Ab dem 27. Juli kann der Verkehr an der Baustelle nicht mehr mehr vorbei geleitet werden.
Michaela Kumkar Ab dem 27. Juli kann der Verkehr an der Baustelle nicht mehr mehr vorbei geleitet werden.

Ab Montag, dem 27. Juli, wird die Mühlenstraße zwischen Schleußenbrücke und Goethestraße voll gesperrt. Der Schacht eines Schmutzwasserkanals muss ausgewechselt werden. Daher könne der Verkehr nicht – wie bislang – halbseitig daran vorbei fahren, erklärte Ludwig Grell vom Baubetrieb Strabag. Bis zum 10. August gilt die Vollsperrung.

Die offizielle Umleitung führt über Boitzenburg und Lychen. Damit nicht alle Kraftfahrer die Bauarbeiten auf so weiten Umwegen umfahren müssen, wurde die Ziegeleibrücke geöffnet. Das gilt allerdings nur für Fahrzeuge mit einem Gewicht unter 3,5 Tonnen. Der Verkehr auf der schmalen Brücke wird seit Freitag durch zwei Ampeln geregelt.

Mehr über die Umleitungen und worauf Busfahrgäste in diesen zwei Wochen achten sollten, lesen Sie hier.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung