Spiegel-Diskussion beendet:

Vorfahrt geändert

Statt eines Verkehrsspiegels müssen sich die Bewohner nun an neue Verkehrszeichen gewöhnen.

Die neue Verkehrsführung in Boitzenburg ist großzügig markiert auf der Straße.
Ines Markgraf Die neue Verkehrsführung in Boitzenburg ist großzügig markiert auf der Straße.

Die jahrelange Diskussion um einen Verkehrsspiegel auf der Kreuzung Wichmanndorf-Templin in Boitzenburg wurde am Freitag beendet. Statt einen Spiegel zu genehmigen, veranlasste der Landesbetrieb für Straßenwesen die Veränderung der Vorfahrtsregelung. Hinweisschilder, Verkehrszeichen und eine großzügige Fahrbahnmarkierung machen auf die neue Situation aufmerksam. Die Hauptstraße führt nun von Wichmannsdorf nach Boitzenburg in Richtung Dorf.

 

 

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!