Autofahrer aufgepasst:

Vorsicht: Fällarbeiten und Treibjagden an der L 23

Die Landesförster wollen vorbeugen und Sturmschäden verhindern. Zudem planen sie die Pirsch.

Diese im Forstdeutsch "Ablappungen" sollen auch die Autofahrer warnen: Hier findet eine Jagd statt. Mit erhöhtem Wildwechsel ist zu rechnen.
Jens Daher Diese im Forstdeutsch "Ablappungen" sollen auch die Autofahrer warnen: Hier findet eine Jagd statt. Mit erhöhtem Wildwechsel ist zu rechnen.

Der Wald zwischen Densow und der Abfahrt Tangersdorf  ist in der Vergangenheit wiederholt von Stürmen heimgesucht worden. Jetzt will der Landesbetrieb Forst vorbeugen und Schadholz beseitigen.

Die Arbeiten sollen ab Montag an der L 23 zwischen Templin und Lychen beginnen und bis Freitag, den 16. Oktober andauern, informierte Jens Daher, Leiter des Revieres Densow der Landeswaldoberförsterei Steinförde. Dabei könne es in der ganzen Woche jeweils von 7 bis 16 Uhr zu Beeinträchtigungen des Verkehrsflusses  kommen.  „Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer in dieser Woche um erhöhte Aufmerksamkeit zwischen dem Ort Densow und der Abfahrt Tangersdorf“, so der Revierförster.

Die Herbstzeit ist auch  die Zeit für Treibjagden. Im Revier Densow werden Bewegungsjagden, bei der auch Wild die Straße queren kann, am 30. Oktober und am 14. November stattfinden. Die Landesförster werden Vorkehrungen zur Schadensabwehr treffen, Geschwindigkeitsbegrenzungen ausschildern und mit durch Stoffwimpel „abgelappte“ Waldbereiche“ auf die Jagd aufmerksam machen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung