Angriff in Lychen:

Wegen Raub und Körperverletzung gesucht

Eine junge Frau hat in der Flößerstadt einen Rentner in seiner Wohnung betäubt und das Geld aus seinem Portemonnaie gestohlen. Nun gibt es ein Phantombild der Täterin.

Wer Hinweise zu dieser Frau geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei.
Polizei Wer Hinweise zu dieser Frau geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei.

In Lychen ist es zu einem schweren Raub und einer gefährlichen Körperverletzung gekommen. Wie es von der Polizeidirektion Ost hieß, ereignete sich die Tat am 16. November vergangenen Jahres, doch nun gibt es ein Phantombild der Täterin. Die Frau hat demnach mehrfach an den Türen einiger Lychener geklingelt.

Ein 84-Jähriger hat sie schließlich in seine Wohnung gelassen und mit der Frau ein Glas Bier in der Küche getrunken. Sie bat ihn, der Polizei zufolge sprach sie mit ausländischem Akzent, den Fernseher im Wohnzimmer auszuschalten. Als er das tat, muss sie dem Mann K.O-Tropfen in sein Glas getan haben, so die Polizei. Er wurde nach dem Trinken ohnmächtig. Eine Pflegekraft fand den Rentner später auf dem Boden, aus dem Portemonnaie wurde das Geld gestohlen. Wer Hinweise zur Täterin hat, meldet sich bitte bei der Polizei.

Telefon: 03984  350

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung