Stürmische Nacht:

Wehren räumen Bäume von den Straßen

Sturmtief Susanne pfiff in der Nacht durch die Uckermark und hinterließ seine Spuren. Feuerwehrleute hatten damit zu tun, sie zu beseitigen.

In der Dargersdorfer Straße von Templin war mehrere Bäume auf den Gehweg und die Straße gestürzt. Feuerwehrleute der Stadt sorgten dafür, dass der Verkehr wieder rollen konnte.
Horst Skoupy In der Dargersdorfer Straße von Templin war mehrere Bäume auf den Gehweg und die Straße gestürzt. Feuerwehrleute der Stadt sorgten dafür, dass der Verkehr wieder rollen konnte.

Früh aus den Federn mussten die Uckermärker Feuerwehrleute am Mittwoch. Stürmische Windböen fegten in der Nacht über die Region und ließen einige Bäume umstürzen beziehungsweise Äste abbrechen. Besonders der Templiner Raum war betroffen.

Wie die Rettungsleitstelle Nordost informierte, musste zwischen Thomsdorf und Funkenhagen ein umgestürzter Baum von der Straße geräumt werden. Gegen vier Uhr rückten die Kameraden der Templiner Feuerwehr aus. In der Dargersdorfer Straße waren Bäume auf den Gehweg und die Straße gestürzt, die den Verkehr behindert hatten. Zu weiteren Einsätzen wurden Kameraden gerufen, weil starke Äste auf den Straßen gelandet waren.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung